TERMINE

EINLADUNG zur AUFSTELLUNGSVERSAMMLUNG

Liebe Freundinnen und Freunde,

unsere Aufstellungsversammlung zur Stadtratsliste findet am 26.September 2019 um 20Uhr im Hofbrauhauskeller in Freising, Lankesbergstr. 5 statt.

Viele Grüße,

Euer Grüner Ortsvorstand.

******************************************************************************

Zwei neue wichtige Termine:64392855_2696768243672604_3843682193012424704_oLandrat-Termin*****************************************************************************

Ska Keller kommt nach Freising.  Termin vormerken!
Donnerstag 23. Mai 2019 von 18:00 bis 19:00Uhr
(siehe auch unter Aktuelles)

*****************************************************************************

Liebe Leute,

die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln in Deutschland steigt seit Jahren und auch viele Winzer sind mittlerweile dazu übergegangen Bio-Weine auf dem Markt anzubieten. Wer aber im Supermarkt nach Bio-Bier sucht, wird oft enttäuscht.

Das Brauen und der Genuss von Bier hat in Deutschland und vorallem in Bayern eine lange Tradition. Das wird auch deutlich wenn man sich die unzähligen, verschiedenen Biersorten zwischen den wir wählen können ansieht. Immer wieder kommen neue dazu. Doch Bier aus ökologischer Erzeugung spielt auf diesem Markt nur eine sehr kleine Rolle.

Gemeinsam mit euch und einigen Experten rund um das Thema Bier und Hopfen möchten wir darüber diskutieren, woran das liegt, ob das überhaupt notwendig ist und wie die Zukunft von Bio-Bier aussehen könnte.
Die Grüne Jugend Freising läd euch deshalb am Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 20 Uhr ins Et Cetera Freising ein.

Unsere Teilnehmer sind:
– Veronika Hannus: Agrarwissenschaftlerin und unsere Grüne Expertin an diesem Abend
– Walter König: Geschäftsführer des Bayerischen Brauerbund e.V
– Otmar Weingarten: Geschäftsführer des Verbands deutscher Hopfenpflanzer e.V
– Georg Pichlmaier: Naturland-Bauer und Bio-Hopfenpflanzer aus Wolnzach

Moderiert wird dieser Abend von Johannes Becher (Direktkandidat für die GRÜNEN im Landkreis Freising)

Kommt vorbei, stellt fragen und diskutiert mit uns!

Schöne Grüße von der Grünen Jugend Freising

*******************************************************************************************
100 Jahre Revolution
******************************************************************************************

Vorankündigung zum politischen Frühschoppen

Am 29.04.2018

„1918-2018 – 100 Jahre Revolution“ ab 11Uhr

Ort und Rednerlisten folgen noch.

************************************************

Unser nächster Info-Stand zum Volksbegehren Betonflut eindämmen:

Damit Bayern Heimat bleibt!

Findet am Samstag den 11.11 von 9-12Uhr in der Freisinger Innenstadt (neben Marcushaus) statt. Es können auch gerne Unterschriftenlisten zur Weitergabe in der Nachbarschaft bei uns mitgenommen werden. Wir haben genügend dabei. ****************************************

TERMINÄNDERUNG bitte beachten!!!!!

Unsere nächste Freisinger Ortsverbandssitzung,

findet am Freitag den 03.11 (um eine Woche verschoben) 10.11 um 19:00Uhr im EtCetera (OG) mit der Grünen Jugend statt. Ab ca.20Uhr dann Ortsverbandssitzung. Öffentlich
http://www.etcetera-freising.de/kontakt

 
Wir werden zu den Themen:
Koalitionsverhandlungen Jamika, Bundestagsswahl 2017, Volksbegehren und Flächenfraß uns treffen.
 
 
 
*************************************************************************************************************
 
.  Dienstag 19.09 20Uhr Themenabend
.
 
.
.
.
 
****************************************************************************************************************
 
Infos zur nächsten Grünen Ortsverbandssitzung:
Wo: EtCetera, öffentlich (http://www.etcetera-freising.de)
Wann: Freitag den 04.08.2017 / 19Uhr
Inhalt: Radverkehr in und für Freising
Wer: Charlotte Reitsam und weitere Grüne.
Für alle die Interesse daran haben Grüne Ziele in Freising weiter zu bringen.
.
******************************************** FREISING, den 01.08.17**********************************
.
Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) München und Freising hat eingeladen:  
Mittwoch, den 02.08.2017, 17.00 Uhr. Spaziergang zum Sperrgrundstück auf der geplanten 3. Startbahn mit anschließendem Biergartenbesuch mit Katharina Schulze und Christian Magerl (B90/Die Grünen) Ort: Biergarten Stoibermühle, An der Stoibermühle 1, 85417 Marzling

Mehr als nur ein Kreuz!
Anpacken statt aushalten

Du möchtest gerne Politiker/-innen mal nicht nur in den Nachrichten sehen, sondern persönlich kennen lernen? Du willst wissen, was junge Menschen motiviert, sich politisch zu engagieren und welche Erfahrungen sie bestärken, dabei zu bleiben? Du willst unsere Gesellschaft mitgestalten und dich interessiert, wie das in der Politik funktioniert?

Um darüber ins Gespräch zu kommen, haben wir an verschiedenen Terminen Politikerinnen und Politiker aus unterschiedlichen Generationen und Parteien eingeladen:

Die dritte Veranstaltung findet am Mittwoch, den 02.08.2017, 17.00 Uhr statt: Spaziergang zum Sperrgrundstück auf der geplanten 3. Startbahn mit anschließendem Biergartenbesuch mit Katharina Schulze und Christian Magerl (B90/Die Grünen)
Ort: Biergarten Stoibermühle, An der Stoibermühle 1, 85417 Marzling

Wenn für dich Demokratie mehr ist als Kreuze machen! Wenn du lieber anpacken willst statt auszuhalten! Dann sei dabei!

 ***************************************************

Bilder zur GRÜNdonnerstagung.

Ein wunderbarer Abend, es blieb kein Auge trocken:

WP_20170413_22_48_15_Pro.jpgWP_20170413_20_32_03_Pro.jpgWP_20170413_22_45_55_Pro.jpg

WP_20170413_21_53_42_Pro.jpg

GRÜNdonnerstagung

Am Donnerstag, den 13. April 2017 findet wieder unsere alljährlicher GRÜNdonnerstagung (Musik und Kabarett) im Lindenkeller Freising statt.

GRÜNdonnerstagung

Am Donnerstag, den 13. April 2017 findet wieder unsere alljährlicher GRÜNdonnerstagung im Lindenkeller Freising statt.

Beginn ist um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) mit dem Musiker Raffael Luto und Band.

Anschließend folgen würziger politische Reden von

  • Katharina Schulze, MdL, Fraktionsvorsitzende
  • Dr. Christian Magerl, MdL, umweltpolitischer Sprecher
  • Kerstin Schnapp, Unsere Kandidatin für den Bundestag

Gestärkt von grüner Suppe folgt als Höhepunkt des Abends das Grüne Kabarett aus der Feder von Toni Wollschläger und Jojo Becher.

Der Eintritt ist frei – Bitte rechtzeitig kommen, denn wenn voll, dann voll.

 
 
 
 
 
 
 
**************************************************************************************************************
Der Kreisverband Freising Bündnis 90 / Die Grünen
 
Aus aktuellem Anlass lädt der Kreisverband Freising Bündnis 90 / Die Grünen ein.
=> Geplante 3. Startbahn – Aktueller Sachstandsbericht aus dem Landtag <=

Referent: Dr. Christian Magerl, MdL

Dienstag, 11.10.2016, Grüner Hof, Erdinger Str., Beginn 19.30 Uhr

*************************************************************************************************************
Die Grüne Jugend Freising läd ein:
 
Fairtrade?! Mehr als nur ein Siegel
am 6.10.2016 um 20 Uhr im Laden „Fashion and more“ ( Obere Hauptstraße 5) in Freising

Fairtrade ist den meisten Menschen schon ein Begriff. Doch Fairtrade ist mehr als nur Kaffee und mehr als nur ein Siegel.Wir laden euch ein Fairtrade von einer anderen Seite zu entdecken und hinter die Kulissen zu blicken.

Ablauf:
Beginn 20 Uhr mit Wein- und Saftempfang
1. kleine Sinnestour durch den Laden mit fairen Anregungen
2. Couchgespräch
Gäste der Veranstaltung für das Couchgespräch sind Dieter Janecek (MdB), Günther Sesselmann (Inhaber Fashion and more), Julia Güntzel (Jeansmarke Geniestreich) und Patrick Wink (Memo fairer Onlineshop)

 
Die Grüne Jugend würde sich freuen, wenn vielen von euch unsere Veranstaltung weitererzählen würden und wenn ihr zu unserer Veranstaltung kommt.
 
Liebe Grüße
Grüne Jugend Freising

***********************************************************************************

Lesung und Diskussion mit Buchautorin Tanja Busse und der grünen Landesvorsitzenden Sigi Hagl

Gasthof Furtner (Nebenraum)   Obere Hauptstraße 42,    Freising                Freitag, 24. Juni 2016 um 20Uhr

www.gruene-bayern.de/termin/lesereihe-die-wegwerfkuh/

Wegwerfkuh

Freising, den 11.04.2016

sein-Krampf

Freising, den 11.04.2016

JHV

24.03.2016 – 19:30Uhr LINDENKELLER FREISING

GRÜNdonnerstagung 2016

Image

Lässig, legendär und bestimmt nicht langweilig!

In gewohnter GRÜNER Manier gibt es auch dieses Jahr im Lindenkeller wieder gute Musik, bissiges Kabarett und prominente Redner. Garniert mit GRÜNER Suppe kann der Abend nur gut werden.

Wir freuen uns auf euch!

**************************************************************************************
Liebe Freisinger Grüne,wir laden Euch herzlich ein zu unserer nächsten Kreisversammlung am 29.01.2016. Hierfür haben wir ab 20.00 Uhr den Nebenraum im Portofino, 85356 Freising, Landshuter Str. 31, reserviert.In lockerer Runde könnt Ihr die Möglichkeit nutzen, gemeinsam mit der Grünen Jugend auf das Jahr 2016 ( ja o.k.der Januar ist schon fast wieder vorbei) vorauszuschauen. Verena Kuch, Sprecherin der Grünen Jugend Freisng,
hat hierfür einen kleinen Redebeitrag vorbereitet.

Wir freuen uns auf gute Gespräche und einen gemütlichen Abend mit Euch.

Wally und Mario

 
*********************************************************************************
Treffpunkt: Altes Gefängnis Obere Domberggasse 16, Freising
 
Mittwoch, 27. Januar um 19:30

Nächstes Ortsverbandstreffen:

Thema „Finanzen – Haushaltsplan der Stadt Freising“

Im Dezember wurde der Haushaltsplan der Stadt Freising verabschiedet. Für die kommenden Jahre sind enorme Ausgaben im Infrastrukturbereich eingeplant. Die Westtangente, der Asamtrakt, das Schwimmbad und die Innenstadtsanierung.
Was bleibt da noch für Kultur und Soziales?
Welche Kosten muss die Stadt für andere Dinge aufbringen? Wie Grün ist der Haushalt?

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat, Sebastian Habermeyer wird die Städtischen Finanzen erläutern und Fragen dazu beantworten.

************************************************************************************

Besuch von Claudia Roth (MdB) Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags.

Zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Beate Walter-Rosenheimer nimmt sie am Dienstag, 19. Januar, um 15 Uhr im Veit-Adam-Saal des Kardinal-Döpfner-Hauses an einer Podiumsdiskussion zum Flüchtlingsthema teil. Sie wird sich nach der Veranstaltung um 16.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathaus in das Goldene Buch der Stadt eintragen.

************************************************************************************

INFOS zur Sommerpause

Ein nicht vollständiger landes- und Kommunalpolitischer Rückblick

Freising, 29.07.15

Liebe Freundinnen und Freunde,

zu Beginn der Sommerferien erlaube ich mir einen kurzen, nicht vollständigen, politischen Rückblick und wünsche angenehme Lektüre.

TTIP

Im vergangenen September hatten wir ein volles Haus zum Thema TTIP mit Christian Hirneis vom BUND. Der Informationsbedarf ist enorm gewesen.

Vermutlich gibt es in Deutschland keine Verhandlungen, die mit mehr Argwohn begleitet werden, als die über TTIP. Sogar Befürworter des Freihandelsabkommens zwischen den USA und der EU beklagen die Intransparenz der Gespräche. Nicht einmal die Bundestagsabgeordneten können Einsicht in die Verhandlungstexte nehmen. Dabei sind sie – und nicht die deutschen Beamten in Brüssel und Berlin – die gewählten Vertreter der Bundesbürger. Entsprechend groß ist die Verärgerung vieler Abgeordneter über die Geheimniskrämerei bei der „Transatlantic Trade and Investment Partnership“.

Dass die Verträge auch für die Kommunen von Belang sein können, so lange der gesamte Bereich der öffentlichen Daseinsvorsorge nicht ausgeklammert wird, ist klar. Dieser Punkt ist für viele Kommunen von größter Bedeutung, da sie die Zukunft ihrer Wasserversorgung, des Nahverkehrs, der Kulturförderung sowie des Mieterschutzes selbst bestimmen wollen. Zudem dürften die hohen Verbraucherschutzstandards nicht gefährdet werden. Bei öffentlichen Ausschreibungen sollten auch weiterhin soziale und ökologische Kriterien berücksichtigt werden.

ASYL

Im November hatten wir zum Runden Tisch Asyl eingeladen. Mit dabei: Christine Kamm, MdL. Wir hatten im Vorfeld eine Unterkunft in Langenbach angeschaut und mit dem Landrat Hauner und auch mit dem Helferinnenkreis geredet.

Leider hat sich die Situation noch längst nicht entspannt, da die Kommunen auch hier von der Bayerischen Staatsregierung im Stich gelassen werden. Notunterkünfte, Zelte, Turnhallen sind nun die „Lösungen“ für eine Situation, die eigentlich humanitäre Antworten finden muss.

Die Stimmung in Freising ist nach wie vor von einer großen Hilfsbereitschaft geprägt. Nun, da Turnhallen und Schulen beansprucht werden, wächst die Sorge, dass die Stimmung umschlagen könnte. Es ist eine große Aufgabe, den Geflüchteten zu helfen und willkommen zu heißen. Eine ausländerfeindliche Tonlage, wie sie die CSU derzeit anschlägt, ist da kontraproduktiv.

PEGIDA und CO

Dieses Problem hat sich im Januar mit den deutschlandweiten Demos von PEGIDA gezeigt. So hilflos die Politik auf diese Bewegung reagierte, so schnell formierten sich unter anderem auch in München NO-Pegida Demos, die ein Vielfaches an Unterstützerinnen und Unterstützern aufweisen konnten. Die Freisinger Grünen waren auch am Start.

Immer wieder haben wir rechtsradikale, rechtspopulistische Strömungen auch in Freising. Dort meldet die NPD Kundgebungen an, zu welchem Unsinn auch immer. Und es flammt die Frage auf, ob wir laut dagegen sein müssen, ob eine Politik der Ignoranz nicht die bessere sei. Nein, finden wir, denn wir sind überzeugt, dass wir immer offen und laut für eine tolerante Gesellschaft eintreten müssen. Wer schweigt, macht sich mitschuldig. Deshalb sind wir Freisinger Grüne dabei, wenn es heißt, Freising ist bunt!

Was brachte der politische Frühling noch?

Die CSU tritt bayernweit im Gutsherrenstil auf und in Summe betrachtet, verwundert es nicht, dass sich Poltikverdrossenheit in der Bevölkerung breit macht.

Da tritt ein Markus Söder in „Dahoam is Dahoam“ auf und lobpreist die Bayerische Staatsregierung, dass es einem fast schlecht wird.

Da tanzt ein Florian Herrmann eng umschlungen mit Frau Haderthauer bei der Schanzer Nacht in Ingolstadt und ist zeitgleich Stellvertretender Vorsitzender des Untersuchungsausschusses im Landtag, der genau die Verfehlungen dieser Person unter die Lupe nimmt.

Die CSU bringt ein Gesetz ein, das nur sie befähigt, Volksbefragungen (auf Steuerkosten) durchzuführen. Die Opposition darf das nicht. Warum, fragt sich der unbedarfte Bürger?

Söder will Strauß in der Walhalla platzieren … selten so gelacht

Im gleichen Zeitraum wird die Maut als nicht EU-Konform deklariert, gibt es das „Kopftuch-Urteil“, wird das Betreuungsgeld gekippt.

Dritte Startbahn

Immer wieder Neuigkeiten zur Dritten Startbahn, die keine sind.

Kerkloh wiederholt windmühlenartig seine Forderung nach einer schnellen Entscheidung. Die wollen wir alle. Nur eine andere….

Wir kennen die Zahlen, die geben nichts her, auch wenn sie zwischenzeitlich mal steigen. Der Widerstand ist ungebrochen, das zeigte auch das aufgemuckt-Fest am 20. Juni in Attaching, das die Freisinger Grünen mit 500,- Euro unterstützt haben.

Das BVG entscheidet erwartungsgemäß die Nichtzulassung der Klage. Es besteht Baurecht. Dennoch, der Bedarf für eine Dritte ist nicht da.

Grundsätzlich muss man schon auch erwähnen, dass es nicht allein um Zahlen geht. Wir müssen den Mensch, die Umwelt, die Lebensqualität im Auge haben. Und die werden leiden, alle miteinander, da ist es doch völlig egal, ob die Flughafen GmbH 1% Gewinnsteigerung mit einer Dritten hätte, was ohnehin bezweifelt werden darf.

Immerhin gibt es nun ein Schaufenster der BI, naja, wir dachten mal an ein Bürgerbüro für die Initiative. Ein bisschen mehr hätte man sich schon erwarten dürfen, wo die Dritte doch das Freisinger Damoklesschwert schlechthin ist.

Westtangente

Wenn wir schon bei Infrastrukturprojekten sind, dürfen wir auch die Westtangente nicht vergessen. Ein verlorener Bürgerentscheid heißt noch lange nicht, dass man das Projekt befürworten muss. Die Westtangente wird die Verkehrsprobleme der Freisinger Innenstadt nicht lösen. Verkehrsplaner sagen 11% Entlastung voraus. Das sind bei 28.000 Autos täglich gerade mal 3000 Fahrzeuge weniger in der Johannisstraße. Schade, dass Freising sich nicht zu einem echten Verkehrskonzept entschließen konnte. Die haushalterischen Folgen (neben den katastrophalen Folgen für die Umwelt und die Natur) für Freising werden schwer zu kompensieren sein, ebenso wird der Verkehrsstrom, der aus Allershausen den Flughafenzubringer Westtangente nutzen wird, viel größer sein, als je zuvor. Allershausen und Kranzberg fordern nun auch alle Umgehungsstraßen. Zubetoniert-Zuasphaltiert, wohin das Auge blickt…..

Ob es einen Bürgerentscheid für ein Moratorium geben wird, werden die kommenden Tage zeigen.

Innenstadt

Ein nächster Streitpunkt ist die Umgestaltung der Innenstadt. Dort formiert sich Widerstand gegen die Umlage. Dass Anwohnerinnen und Anwohner in die Tasche greifen müssen, führt immer zu Unmut. Vielleicht liegt es auch an mangelnder Information. Die Umlage ist Gesetz, da kommt die Stadt gar nicht drum herum. Dennoch wäre auch hier eine einfache Vorab-Information vielleicht hilfreich, um Konflikte zu vermeiden.

Abseits

Auch das Abseits ist ein Politikum. In Freising ist jedes Grundstück eine Goldgrube. Dass eine Kultkneipe mit entsprechendem Publikum nicht jedermanns Geschmack trifft, ist Fakt, aber genau das macht eine lebenswerte Stadt doch aus! Und ist es nicht auch die Pflicht eines Verpächters diese kulturelle Vielfalt in all ihren Facetten zu unterstützen? Der Abseitschor singt laut gegen den Abriss. Das Abseits war seit jeher auch Ursprung vieler Grüner Ideen, (wobei: zum Rauchverbot gab es mal ein Hausverbot für Grüne Veranstaltungen) und wird von vielen als einziger Ort in Freising identifiziert, der schon immer politisch war. Wir stehen dafür, das Abseits zu erhalten.

Feste Feiern und Events

Im Mai gab es endlich wieder das Uferlos-Festival – eine Instanz inzwischen. Wo früher das Frühlingsfest stattfand, gibt es heute ein wirklich grandioses Fest für ALLE. Eine kleine Insel .

Wir hatten das Marktfest und das ZAMMA, das ein Riesenerfolg war. So viele Veranstaltungen, und am eindrücklichsten: Das gemeinsame Fastenbrechen am Marienplatz mit mehr als 2000 Menschen. (Ich empfand es als sehr schönes Zeichen im aufkeimenden Fremdenhass)

Der erste Isarsteg wird bald eingeweiht. Gerne hätte ich auch die Einweihung der Isarschleife gesehen, eine echte Verbesserung des Auwaldes und somit des Umweltschutzes.

Der meditative Isarweg wurde eingeweiht mit Kunstwerken. (die leider teilweise bereits nach einem Tag zerstört wurden)

Fantastisch auch wieder, das Altstadtfest. Und nun auch noch das ganze Wochenende die Carmina Burana auf dem Domberg.

Kurz vor den Sommerferien hat die Stadtjugendpflege ihre Anmeldungen für das Ferienprogramm angenommen. Auch hier wird viel geleistet. Allein an der Schlange zur Anmeldungen konnte man sehen, wie begehrt die Plätze für die Ferien sind.

Diese ganzen Veranstaltungen sind eine große Bereicherung für die Stadt, für das Stadtleben.

Doch was bleibt, was fehlt?

Fehlanzeige?!

Dennoch für die Kleinsten fehlt es hinten und vorne an Betreuungsangeboten.

Es fehlt in Freising ein echtes, umsetzbares Verkehrskonzept, das den Langsamverkehr in den Fokus rückt. Autos haben absoluten Vorrang, das ist ein Unding.

Es fehlt auch an einer engen Zusammenarbeit mit der Grünen Hochschule Bayerns, mit Weihenstephan. Da wird ein enormes Potential verschenkt.

Es fehlt an profanen Dingen, wie Sitzgelegenheiten in der Unteren Hauptstraße.

Es fehlen Radlständer, es fehlt ein Vernetzungskonzept der grünen Inseln von Vötting bis Lerchenfeld. Die Verbindung nach Lerchenfeld ist nach wir vor eine zu große Hürde für den unmotorisierten Verkehr.

Die Energiewende scheint die Stadt nicht sonderlich zu interessieren. Die Aktivitäten in diese Richtung sind zumindest nicht schlagkräftig, um das mal harmlos zu formulieren. In so unmittelbarer Nähe zu den Atomreaktoren Isar I und II dürfte man sich mehr Engagement erwarten.

Nun, dem einen oder anderen fallen hier sicher noch mehr Leerzeichen auf. Ob es um Wohnungsbau für sozial Schwache geht, um überdachte Bushaltestellen, die Wunschliste ist immer groß, dass da nicht alles umsetzbar ist, ist klar.

Und: Die Events sind wichtige Punkte, die das alltägliche Leben auflockern, sie dürfen aber nicht die Politik ersetzen, die es braucht, um eine Stadt nachhaltig zu entwickeln.

In diesem Sinne, sehen wir uns wieder zum nächsten Event, dem Volksfest, zu dem es wieder – wie alle Jahre – einen Grünen Stammtisch geben wird!

Euch allen schöne Ferien und gute Erholung

Susanne Günther

Sprecherin Bündnis 90/Die Grünen OV Freising

***************************************************************************

Termine 3. Startbahn:

BI – FREISING Treffen

Am 27.7.15 ist um 19.30 im Georgshaus der Vortrag von Prof. Schwämmlein zu den Feinstäuben.

AufgeMUCkt-Treffen

Mittwoch, 29. Juli 2015 nächstes AufgeMUCkt-Treffen um 19:30 im Bräuhaus Lerchenfeld.

***************************************************************************

Unsere Nächste Veranstaltung:

Heimat-Genuss-Kultur

Heimat, Genuss, Kultur: Das macht Bayern aus!

Und sie sind untrennbar miteinander verbunden.

Mit unserer Ernährung und unserem Konsumverhalten können wir einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Heimat leisten. Viele Menschen wollen deshalb wissen,
woher ihre Lebensmittel kommen und wie sie produziert werden. Eine ökologische und regional verankerte Landwirtschaft sorgt für frische Produkte. Gastronomie, Handwerk, Lebensmittelverarbeitung und Lebensmittelvermarktung schaffen Werte und erhalten
Wirtschaftsstrukturen und Wertschöpfung in den Regionen.

Unsere Wirtshäuser bieten seit jeher der politischen Diskussion, der Kultur und regionalen Spezialitäten eine Heimat. Diesen Reichtum, den der ländliche Raum bietet, wollen wir erhalten. Weil er unsere Heimat einzigartig macht. Weil unsere Heimat nicht austauschbar ist.

Wie können wir diese Vielfalt erhalten? Diskutieren Sie mit unseren Abgeordneten Gisela Sengl, agrarpolitische Sprecherin, Dr. Christian Magerl, Sprecher für Umwelt und Prof. Dr. Hauke Heuwinkel im Gasthof Furtner. Für musikalische Untermalung sorgt
„Saltzman‘s Green Revolution Syndicate“!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Heimat. Genuss. Kultur.
Einzigartig oder austauschbar?

Freitag, 24. Juli 2015, 17 Uhr
Furtner Freising
Obere Hauptstraße 42


Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

wir laden euch herzlich ein zur Veranstaltung:

Am Freitag, 21.11.2014 ab 19:00 Uhr

im Gasthaus zum Löwen in der Landshuter Straße 66

Thema wird sein:

Jetzt handeln! Für eine bessere Asylpolitik in Bayern!

Runder Tisch mit Verantwortlichen, Betroffenen und mit Chrsitine Kamm, MdL

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung.

Am Nachmittag werden wir noch Einrichtungen besuchen und uns mit Verantwortlichen und Betroffenen austauschen. Hierzu ergeht eine gesonderte Mail.

Veranstalter: OV Bündnis 90 / Die Grünen Freising – Susanne Günther


“TTIP – Das Freihandelsabkommen”


Als Referent und Gesprächspartner ist Christian Hierneis vom BUND Naturschutz eingeladen.

Termin : 16. September, 20:00 – 22:00 Uhr

Ort : Gasthof Furtnerbräu, Obere Hautstr. 42, 85354 Freising

Veranstalter : OV Bündnis 90 / Die Grünen Freising